Nordalbanien vs. Südalbanien: Was sollte man für seinen nächsten Urlaub wählen?

Albanien
Albanien

Albanien ist ein kleines Land auf dem Balkan und liegt an der Adria und dem Ionischen Meer. Aber was soll man dann in Albanien besichtigen? Und sollte man den nördlichen oder den südlichen Teil des Landes bevorzugen? Wir bieten Ihnen heute einen kleinen Überblick über die Eigenschaften der einzelnen Regionen, damit Sie die beste Entscheidung für Ihren ersten Aufenthalt in Albanien treffen können.

Nordalbanien: Was sind seine Stärken?

Die nördliche Region Albaniens ist bergig, mit Wäldern und Flüssen bedeckt. Sie ist ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Wenn Sie einen Besuch in Nordalbanien planen, sollten Sie sich einige Orte nicht entgehen lassen, die Sie nicht verpassen dürfen.

Hier sind unsere Empfehlungen für Nordalbanien :

Theth-Nationalpark : Es liegt in den Albanischen Alpen und bietet eine spektakuläre Landschaft mit schroffen Gipfeln, kristallklaren Flüssen, tiefen Schluchten und traditionellen Steindörfern.

Die Stadt Shkoder : liegt in der Nähe des Shkoder-Sees und des Tarabosh-Gebirges und ist bekannt für seine historische Festung, die gepflasterten Straßen, den lebhaften Markt und die Restaurants, die frische Meeresfrüchte anbieten.

Der Koman-See : seine Überfahrt mit dem Boot ist ein unvergessliches Erlebnis und bietet spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Landschaften.

Das Dorf Valbona : in den Bergen Nordalbaniens gelegen, bietet es Ihnen eine herrliche Aussicht, Nadelwälder, alpine Wiesen und kristallklare Flüsse.

Stadt Kruja : : liegt etwa 30 km von Tirana (der Hauptstadt Albaniens) entfernt und ist vor allem für seine mittelalterliche Burg, seinen traditionellen Markt und seine malerische Altstadt bekannt.

Südalbanien: Was sind seine Stärken?

Die südliche Region Albaniens ist von Sandstränden, kristallklarem Wasser und malerischen Küstendörfern geprägt. Diese Region hält wunderschöne Landschaften für Ihren Reise nach Albanien.

Hier sind unsere Empfehlungen für Südalbanien :

Die Ruinen von Butrint : sie stammen aus der griechischen, römischen, byzantinischen und venezianischen Zeit und bieten einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Region.

Die Strände der albanischen Riviera : Dhërmi, Jale, Ksamil und Borsh warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden, wenn Sie kristallklares Wasser, Wassersport und spektakuläre Sonnenuntergänge lieben.

Die Berge von Zagoria : Sie sind vor allem für ihre traditionellen Steindörfer bekannt, wie z. B. Gjirokastra, Permet oder Tepelena.

Die Stadt Saranda : befindet sich in der Nähe der Ruinen von Butrint und bietet Ihnen eine große Auswahl an Restaurants, Bars, Geschäften und Sehenswürdigkeiten.

Die heißen Quellen von Benja : die sich im Tal des Flusses Vjosa befinden, bieten Ihnen ein einzigartiges Badeerlebnis.


Die Wahl zwischen Nord- und Südalbanien hängt letztendlich von Ihren Erwartungen ab. Wenn Sie die Natur, das Wandern und authentische Traditionen lieben, dann könnte der nördliche Teil Albaniens für Sie geeignet sein. Wenn Sie eher auf der Suche nach Stränden, Sonne und Entspannung sind, dann wird der südliche Teil Albaniens besser geeignet sein.

Alex Martin

Alex ist ein visueller Geschichtenerzähler, dessen Linse die Essenz der erkundeten Reiseziele einfängt. Als professioneller Fotograf teilt er Techniken, um atemberaubende Bilder einzufangen, die eine Geschichte erzählen, sowie Anleitungen für Fotografiebegeisterte, die ihre Reisefähigkeiten verbessern möchten.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress