Auswandern nach Kanada: Machen Sie eine einzigartige Erfahrung!

Kanada

Heute ist ein Anstieg der Migrationsrate der französischen Bevölkerung nach Kanada zu beobachten. Dies lässt sich durch mehrere Faktoren erklären, wie z. B. die hohe Beschäftigungsrate, die Lebensbedingungen usw. Bevor man jedoch nach Kanada geht, sollte man versuchen, sich mit den Abläufen des gesellschaftlichen Lebens vertraut zu machen. Was sollte man über das Leben in Kanada wissen? Hier finden Sie einige Antworten.

Kanada

Chancen in Kanada

Für einen Franzosen, der sich dauerhaft in Kanada niederlässt, gibt es viele Möglichkeiten. Zunächst einmal ist die Lebensqualität viel besser als in FrankreichEs ist egal, ob Sie Großstädte oder die freie Natur bevorzugen. Darüber hinaus gibt es für Zuwanderer eine Reihe von beruflichen Möglichkeiten. Wenn Sie beispielsweise die Möglichkeit haben, einen traumhaftes kanada-rundreise, zögern Sie nicht, Ihre Chance zu nutzen.

Andererseits ist zu beachten, dass es leichter als in Frankreich sein wird, schnell Verantwortung zu übernehmen und mehr Geld zu verdienen, wenn Sie motiviert sind. Setzen Sie Ihren Standpunkt durch, beweisen Sie Ihren Wert, und unabhängig von Ihrem Alter werden sich die Türen von selbst öffnen. Es sei auch darauf hingewiesen, dass, wenn Sie lieber Ihr eigener Arbeitgeber sein möchten, die Bedingungen in Kanada viel einfacher sind (Leitlinien, Unterstützung usw.).

Zu guter Letzt ist Kanada für diejenigen, die amerikanische Träume hegen, ein Tor zu den Vereinigten Staaten. Das ist zwar eine sehr trügerische Methode, aber auch eine goldene Gelegenheit. Denn mit einem kanadischen Pass kann man in den USA leichter arbeiten als mit einem französischen Pass. Außerdem können Sie nach drei Jahren ständigen Aufenthalts auf kanadischem Boden die kanadische Staatsbürgerschaft beantragen.

Die Lebenshaltungskosten

Zweifellos sind die Lebenshaltungskosten in Montreal und Québec höher. Dennoch muss man festhalten, dass sie immer noch niedriger sind als in den meisten französischen Großstädten. Die Kosten für Wohnungen und Häuser sind angemessen erschwinglicher. Je nach Region sollten Sie mindestens 500 $ einplanen, um alleine zu wohnen. Für eine Wohngemeinschaft können die Preise bis auf 350 oder 400 USD (je nach Stadtteil) sinken.

Für diejenigen, die nach Möglichkeiten zum Kauf von Wohnungen suchen, sind Einzimmerwohnungen in der Nähe des Stadtzentrums für weniger als 200.000 $ zu haben. Was den Transport betrifft, so kostet ein Monatspass für das ausgedehnte Metro-Bus-Netz von Montreal etwa 80 $. Außerdem sind Autos zwar billiger in der Anschaffung, aber teurer im Unterhalt, in der Versicherung und in der Versorgung. Dann gibt es noch die nützlichen Communauto (geteilte Fahrzeuge) und Bixi (Selbstbedienungsfahrräder) an schönen Tagen oder zum Reisen.

Alles, was die Ernährung betrifft, hängt von den Gewohnheiten ab, die Sie sich aneignen möchten. Je nach Supermarkt werden jedoch frische Produkte (wie Obst, Gemüse, Fleisch, Milchprodukte und Joghurt) mehr oder weniger günstig verkauft. Zögern Sie also nicht, in mehreren Supermärkten auf Entdeckungsreise zu gehen, um sich ein Bild von den Preisen zu machen. Achten Sie jedoch auf die oftmals sehr günstigen Angebote.

Was man über Anpassungsschwierigkeiten wissen sollte

Die Franzosen müssen verstehen, dass, nur weil in Kanada Französisch gesprochen wird, nicht alles wie in Frankreich ist. Denken Sie daran, dass selbst die Sprache neu erlernt werden muss, denn der Québecer hat seine eigenen Idiome, seine eigene Art zu sprechen und seine eigenen Codes. Sie müssen sich also anstrengen, um die Grundlagen des Lebens in Kanada zu verinnerlichen. Sie sollten dies ernst nehmen, denn eine schlechte Integration führt oft zu schlechten Erfahrungen.

Auf der anderen Seite ist das Klima eine der größten Herausforderungen für jeden Franzosen. Die Wintersaison dauert von November bis April. Sie ist geprägt von furchterregenden Schneestürmen und eisigen Temperaturen von -35 Grad Celsius. Sie sollten sich also darauf vorbereiten, indem Sie warme Winterkleidung mitnehmen. Außerdem ist der Sommer zwar sehr kurz, bringt aber eine drückende Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von bis zu über 40 Grad mit sich.

Das könnte dich auch interessieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress »