Welche Departements sind vom Berggesetz betroffen?

Berggesetz

Die Gesetz Berg trat am 1. November 2021 in Kraft. Dieses Gesetz legt fest, dass Fahrzeuge in Bergregionen während der Winterzeit Winterreifen tragen müssen. Ja, aber zwei oder vier Winterreifen sind sie verpflichtend? Welche Abteilungen und Fahrzeuge sind betroffen? Wir erklären Ihnen alles!

Berggesetz

Was steht im Berggesetz 2022?

Die Durchführungsverordnung Nr. 2020-1264 vom 16. Oktober 2020 hat Sommer eingeführt, um die Sicherheit und die Bedingungen für Autofahrer oder Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten, wenn Schnee auf der Fahrbahn liegt. Dieses Gesetz schreibt vor, dass in bestimmten, von den Präfekten ausgewählten Departements während jeder Winterperiode Winterreifen mit der Zulassung 3PMSF getragen werden müssen. Bis zum 1. November 2021 werden B26-Paneele wurden auf bestimmten Straßen aufgestellt, die Autofahrer dazu auffordern, bei schneebedeckten Straßen spezielle Ausrüstungen an ihren Fahrzeugen zu tragen. Beachten Sie, dass dieses Dekret nur das französische Hoheitsgebiet betrifft.

In welchen Städten sind Schnee- oder Winterreifen vorgeschrieben? 

Die Präfekten der Departements, die in Berggebieten liegen, haben festgelegt, welche Gemeinden und Fahrzeuge während der Winterperiode von dieser Vorsichtsmaßnahme betroffen sind. Sie haben festgelegt, dass nicht nur Winterreifen, sondern auch abnehmbare Gleitschutzvorrichtungen für schwere Fahrzeuge mit Aufliegern oder Anhängern wie Schneeketten oder -socken getragen werden müssen. Diese Vorrichtungen müssen an mindestens zwei Antriebsrädern angebracht sein. Zu den betroffenen Gemeinden gehören u. a. : 

  • Ain, Aisne, Allier, die Alpes-de-Haute-ProvenceIn den Ländern Alpes-Maritimes, Ardèche, Ariège, Aube, Aude und Aveyron,
  • Cantal, Corse-du-Sud, Côte d'Or, Corrèze, Creuse, Haute-Corse
  • Doubs, Drôme
  • Gard
  • Haute-Garonne, Hérault, Haute-Corse, Haute-Loire, Hautes-Pyrénées, Haut-Rhin, Haute-Saône, 
  • Isère
  • Jura
  • Loire, Lozère, Lot
  • Pyrénées-Orientales
  • Saône-et-Loire, Wissen
  • Tarn-et-Garonne, Tarn
  • Vaucluse, Vosges
  • Yonne

Wie kann ich herausfinden, ob meine Gemeinde vom Berggesetz betroffen ist?

Das Berggesetz gilt in der Regel für das französische Staatsgebiet wie Alpes-de-Haute-Provence und Saône-et-Loire. Um herauszufinden, ob Ihre Gemeinde unter das Berggesetz fällt, sehen Sie eine Beschilderung oder Markierung an den Ein- und Ausgängen der Gemeinden. Berggebiete. Diese wurde nach und nach seit dem 1. November 2021. Es handelt sich um die Schilder B58 und B59. Was die Sanktionen betrifft, so können Sie bei Nichteinhaltung dieses Berggesetzes mangels Ausrüstung ein Bußgeld von 135 Euro zahlen und Ihr Fahrzeug wird bei einer Kontrolle ab der Saison 2023 und 2024 stillgelegt. In diesem Fall fällt die Strafe auf den Fahrer des Fahrzeugs und nicht auf den Eigentümer zurück.

Kennen Sie die unumgängliche Ausrüstung: Sind 2 oder 4 Schneereifen vorgeschrieben?

Fahrzeuge, die in den vom Berggesetz betroffenen Gebieten verkehren, müssen zwingend mit Winter- oder Schneereifen ausgestattet sein, die von diesem Gesetz anerkannt werden. Dazu müssen sie die Kennzeichnung : 

  • M+S oder Mud and Snow entspricht der alten gesetzlichen Definition eines Winterreifens. Diese Ausrüstungen sind während der Übergangszeit bis zum 1. November 2024 zulässig. 
  • 3PMSF Diese Reifen sind ab dem 1. November 2024 vorgeschrieben. Sie entsprechen einer europäischen Zertifizierung, die eine Mindesthaftung auf Schnee während der Brems- oder Beschleunigungsphasen gewährleistet.

Welche Fahrzeuge fallen unter das Berggesetz?

Die Pflichten bezüglich des Tragens von Ausrüstungen in Winterperiode sind: 

  • Pkw, das Berggesetz schreibt vor, dass auf zwei angetriebenen Rädern vier Winterreifen mit rutschfester Ausrüstung wie Schneeketten oder Socken getragen werden müssen.
  • Nutzfahrzeuge wie ein Lieferwagen oder ein Wohnmobil : Das Berggesetz schreibt vor, dass mindestens zwei Antriebsräder mit Winterreifen ausgestattet sein müssen. 
  • Fahrzeuge vom Typ Reisebus und Bus
  • Fahrzeuge vom Typ LKW ohne Anhänger, die mit Winterreifen auf den Lenkrädern und Ketten auf mindestens zwei Antriebsrädern ausgestattet sein müssen.
  • Lkw-Fahrzeuge mit Anhänger, das Berggesetz schreibt vor, dass auf beiden Antriebsrädern Schneeketten getragen werden müssen.
Berggesetz

Claudia Bernard

Claudia hat ihre Leidenschaft für das Reisen in einen nachhaltigen Lebensstil verwandelt und ist digitale Nomadin geworden. Sie erkundet den Globus, während sie aus der Ferne arbeitet, und bietet praktische Tipps für diejenigen, die Arbeit und Reiseleidenschaft miteinander verbinden möchten. Lesen Sie ihre Tipps, wie Sie die besten Arbeitsspots finden, mit dem Jetlag umgehen und ein ausgeglichenes Nomadenleben führen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEDeutsch
Powered by TranslatePress